Drone Records
Your cart (0 item)

SIGUR ROS - Med Sud I Eyrum Vid Spilum Endalaust

Format: CD
Label & Cat.Number: EMI Records
Release Year: 2008
Price (incl. 19% VAT): €13.00


More Info

Das fnfte Album der Islnder, auf dem sie ihren bekannten episch-melancholischen Sound erweitern...
"... Der Opener Gobbledigook" ist leicht, akustisch, etwas verworren und untersetzt mit einem schnellen Beat. Das ist neu, aber schn. Auch die Songs Inn mr syngur vitleysingur" und Vi spilum endalaust" strahlen eine heitere, hymnische Lebensfreude aus, wie man sie in der Form von der Band noch nicht hufig gehrt hat. Die neuen Sigur Rs sind lockerer, gelster und trotzdem vermitteln diese Stcke dieses Gefhl von Geborgenheit. Wenngleich auch mit wesentlich mehr Optimismus. Eine Gute-Laune-Band sind Sigur Rs trotzdem nicht, denn die zweite Hlfte geht wieder in die gewohnt melancholische Richtung und entfaltet die wahre Strke der Band. Besonders die bersongs der Platte. Das fast 10mintige Festival" ist ein episches Stck, wie man es von der Band gewohnt ist. Am Ende baut es sich richtig auf. Auch Songs wie Su eyrum" oder Fljtavk" erzeugen mit der trumerischen Melancholie, die man von der Band aus Island kennt, die man liebt und in die man sich immer wieder fallen lsst. Doch richtig, richtig gut wird diese Band, wenn sie den Song ra btur" anstimmt. Der beste der Platte und vermutlich einer der besten, den diese Band bisher gemacht hat und vielleicht, ja, soweit geh ich, auch einer der schnsten Stcke Musik seit Jahren. Oder noch viel mehr? Wenn am Ende dieses 9mintigen Opus Streicher, Posaunen und Kinderchor einsetzen muss das einen mitnehmen! Wer das nicht sprt, diese Kraft der Musik, diese Schnheit des Klanges, der hat, mit Verlaub, kein Gefhl von Musik. Solche Momente sind es, die Sigur Rs ber all die anderen Bands stellen und ihnen eine Wichtigkeit geben, von der viele schnell gehypte Bands und Eintagsfliegen ein Leben lang trumen werden. Neu ist, dass die Band anschlieend mit Illgresi" eine fast nur mit Akustikgitarre begleitete Ballade anstimmt. Reduziert, aber dennoch schn. Vielleicht ist es dieser Wandel, der das 5. Studioalbum der Band markant kennzeichnet. Sigur Rs haben ihren Sound entschlackt, ohne dabei aber auf die groen Soundgebilde zu verzichten, die ihre Musik so einzigartig machen. Dennoch wirkt alles klarer, strukturierter. Man nhert sich dem Pop an, ohne sich anzubiedern. Nach all den Jahren ist dieser Schritt mehr als konsequent und nachvollziehbar. Sigur Rs halten ihr erstaunlich hohes Niveau ein weiteres Mal mit, diesmal auch irgendwie augenscheinlicherer, Leichtigkeit. Vermutlich ist mir die Objektivitt bezglich dieser Band schon vor Jahren abhanden gekommen, als ich mich irgendwo in ihren Soundlandschaften verloren habe. Aber das ist ein Zustand mit dem ich gut und gern leben kann..." [Norman Fleischer]

"sigur rs released their fifth lp "me su eyrum vi spilum endalaust" june 23rd worldwide (june 24th in north america).
"me su eyrum vi spilum endalaust" was co-produced with the band by renowned producer flood, and was recorded in new york city (at sear sound studios), london (at assault and battery studios and abbey road), reykjavk (at lafoss, the band's studio, as well as a church in reykjavk), and havana, cuba. the album title is translated into english as "with a buzz in our ears we play endlessly" with the english spelling of the icelandic album title being "med sud i eyrum vid spilum endalaust". whereas sigur rs' last release "heima" took the band to their homeland, their newest creation is the first album in the band's career to be made outside of iceland. it is also their first album to feature vocalist jnsi's vocals in english on one track. in addition to the english, one of the album's tracks is sung without lyrics ("hopelandic") and the rest of the tracks are sung in icelandic. inspired by the unfettered feeling of the acoustic performances filmed during heima, sigur rs decided to adopt a looser approach in the writing and creation of me su. the material for the album was written, recorded and mixed entirely in 2008 and is being released just one month after its completion. the album glows with the perfect imperfection of live takes, the sounds of fingers playing guitar strings, cracked notes, and a stark, upfront presence not found in previous sigur rs recordings, moving away from reverb-soaked guitar sounds towards something altogether more affecting. the record also contains some of the most joyous music the band has ever recorded. opener "gobbledigook" sets the tone for me su eyrum with its shifting acoustic guitars, playful vocals, time signature swings and swirling percussion, while "inn mr syngur vitleysingur" ("within me a lunatic sings") sparkles as one of the most anthemic songs sigur rs have ever written. "festival" is epic in its elation and scope, "illgresi" features one of jonsi"s finest vocal melodies over a lone acoustic guitar, and "ra btur" is the largest musical undertaking in the band's career, as it was recorded live in one take with the london sinfonietta and london oratory boy"s choir, a total of 90 people playing at the same time. the band also utilised the talents of their string-quartet friends amiina, as well as a five-piece brass section on certain tracks." [website info]

www.sigur-ros.co.uk